Neulandbrücke Leverkusen

Leverkusen, Rheinallee (Neuland-Park)

Die Neulandbrücke in Leverkusen wurde ebenso wie der  St. Antonius Steg zur Landesgartenschau Nordrhein-Westfalen 2005 gebaut. Der Park wurde an dieser Stelle auf einer abgedichteten Mülldeponie angelegt, wodurch zur Gründung der Neulandbrücke 32 Rammpfähle mit einer Länge von jeweils 24 m für die 4 Fundamente der Brücke notwendig waren.

Die 145 m lange dreifeldrige Brücke (39 m, 45 m und 39 m) mit beidseitigen Kragarmen von jeweils 11 m hat eine Gehwegbreite von 3,50 m. Die Hauptträger sind aus Rohrprofilen gebildetes Fachwerke, an die die orthotrope Platte in verschiedenen Höhen anbindet.

Neulandbrücke Leverkusen
Neulandbrücke Leverkusen (07.10.2007)
Neulandbrücke Leverkusen
Neulandbrücke Leverkusen (07.10.2007)
Neulandbrücke Leverkusen
Neulandbrücke Leverkusen (07.10.2007)
Neulandbrücke Leverkusen
Neulandbrücke Leverkusen (07.10.2007)
Neulandbrücke Leverkusen
Neulandbrücke Leverkusen (07.10.2007)

Stand 23.03.2013