Hochmoselbrücke im Bau

Seit 2011 wird für die Bundesstraße 50 die neue Moselbrücke bei Zeltingen-Rachtig (Kreis Bernkastel-Wittlich) gebaut. Die Hochbrücke wird insgesamt 1702,35 Meter lang lang werden und eine maximalen Höhe von 152 Meter erreichen.

Eine 29 m breite Fahrbahnplatte soll vier Fahrstreifen und zwei Standstreifen der B50 aufnehmen.

Obwohl auf den Fotos ein Pylon zu sehen ist handelt es sich um eine Balkenbrücke und nicht um eine Schrägseilbrücke. Der 80 Meter hohe und 640 Tonnen schwere Pylon wird lediglich zur Montage benötigt, denn der Überbau aus Stahl wird im Taktschiebeverfahren montiert. Dabei werden vorgefertigte Teile jenseits der Brücke montiert und verschweißt und dann Teil für Teil über den Pfeilern zum Bestimmungsort verschoben. Um die dabei entstehenden Belastungen aufzufangen ist die Montage des Behelfspylons erforderlich.

Hochmoselbrücke mit Behelfspylon im Bau (August 2016)

Für den Überbau werden insgesamt fast 900 vorgefertigte Stahlteile an der Baustelle angeliefert, die auf einem Vormontageplatz am Widerlager Hunsrück zu 82 sogenannten Schüssen montiert werden. Jeweils mehrere Schüsse werden dann zu einem Verschubabschnitt zusammengebaut. Insgesamt werden 13 Verschubphasen benötigt.

Hochmoselbrücke im Bau (August 2016)

Stand: 10.12.2016

Fotos: alle Rechte bei Harald Halfpapp, Meerbusch