Rheinbrücke Duisburg-Homberg

Nach einigen Jahren vergeblicher Versuche der Orte Homberg und Ruhrort, die Genehmigung zum Bau einer Rheinbrücke zu bekommen, konnte 1905 durch die Firma MAN mit dem Bau der Brücke begonnen werden. 1907 wurde die als Gerberfachwerkbalken konstruierte Brücke zwischen Duisburg-Homberg und Duisburg-Ruhrort fertiggestellt. 1928/30 wurde die Brückenkonstruktion verstärkt.

In der Nacht vom 4. auf den 5. März 1945 wurde die auch Admiral-Scheer-Brücke genannte Brücke von den sich über den Rhein zurückziehenden deutschen Truppen gesprengt.

 

Admiral-Scheer-Brücke, Duisburg
Admiral-Scheer-Brücke, Duisburg (Foto: Sammlung des Autors)

 

1953/54 wurde an gleicher Stelle die Friedrich-Ebert-Brücke gebaut. Im Gegensatz zu anderen wiederaufgebauten Rheinbrücken wurde mit einer Zügelgurtbrücke mit vollwandigem Versteifungsträger eine andere Konstruktion als die der Vorgängerbrücke gewählt.

 

Friedrich-Ebert-Brücke, Duisburg
Friedrich-Ebert-Brücke, Duisburg (Foto: Harald Halfpapp, 13.06.2006)

 

Stand: 17.10.2010

 

Fotos: alle Rechte bei Harald Th. Halfpapp, Meerbusch (soweit nicht anders gekennzeichnet)