flickr-Fotogalerie eingebunden

Heute habe ich die Homepage mit meiner flickr-Fotogalerie verknüpft.  Über den Punkt „Fotogalerie“ im Menü oben wird eine neue Fotografie-Seite aufgerufen, die meine Bilder bei flickr anzeigt. Mit Klick auf ein Foto öffnet sich das Bild in einer größeren Ansicht und dem Link zum Foto bei flickr.

Rechts in der Sidebar wird das jeweils neueste flickr-Bild angezeigt. Hier führt ein Klick auf das Bild direkt zu meiner flickr-Fotogalerie.

zur Fotografie-Seite

 

Aermacchi MB 326

Die italienische Aermacchi MB 326 ist ein militärischer Jet-Trainer, von dem ab 1962 rund 650 Exemplare für verschiedene Einsatzzwecke gebaut wurden. Das mit einem Rolls-Royce Viper ausgestattete Flugzeug wurde nicht nur in Italien, sondern in Lizenz auch in Australien, Südafrika und Brasilien in größeren Stückzahlen gebaut.

Das Flugzeug mit der Registrierung I-RVEG, Werknummer 6172/19, wurde 1962 in Italien mit der militärischen Registrierung MM54168 in Dienst gestellt, 1975 zur Variante MB 326 E umgebaut und 1989 außer Dienst gestellt. Anschließend wurde die Maschine in einer Luftfahrtausstellung in Italien im Freigelände ausgestellt. 2006 wechselte das Flugzeug den Eigentümer und fliegt heute nach 6 Jahren Instandsetzung wieder.

Aermacchi MB 326

Aermacchi MB 326 E I-RVEG am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aermacchi MB 326

Aermacchi MB 326 E I-RVEG am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HHA_2014_05_23_DSC_6149_1000x

Aermacchi MB 326 E I-RVEG am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HHA_2014_05_23_DSC_6152_1000x

Aermacchi MB 326 E I-RVEG am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HHA_2014_05_23_DSC_5568_1000x

Aermacchi MB 326 E I-RVEG am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: alle Rechte bei Harald Halfpapp, Meerbusch

Nord 2501 Noratlas

Von der Nord 2501 Noratlas, auch „Nora“ genannt, wurden von 1950 bis 1961 insgesamt 426 Stück gebaut. 264 Flugzeuge wurden in Frankreich bei  Nord Aviation hergestellt und 162 Noras in Hamburg-Finkenwerder von der 1954 gegründeten Flugzeubau Nord GmbH (später HFB Hamburger Flugzeugbau GmbH). Die Transportflugzeuge wurden hauptsächlich bei der französichen Armée de l’Air und der deutschen Luftwaffe eingesetzt.

Die einzige verbliebene flugfähige Maschine ist die 1956 gebaute Werknummer 105 mit der heutigen Registrierung F-AZVM. Dieses Flugzeug war bis 1986 in Frankreich im Dienst und wurde 1993 wiederentdeckt. Nach 2 Jahren Restaurierung fliegt es seit 1995 wieder und wird heute von einem Verein mit Sitz am Flughafen Marseille-Provence betrieben.

Noratlas

Nord 2501 Noratlas F-AZVM am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

 

 

 

Noratlas

Nord 2501 Noratlas F-AZVM am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

Noratlas

Nord 2501 Noratlas F-AZVM am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

Noratlas

Nord 2501 Noratlas F-AZVM am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

Noratlas

Nord 2501 Noratlas F-AZVM am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noratlas

Nord 2501 Noratlas F-AZVM am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

 

 

 

Noratlas

Nord 2501 Noratlas F-AZVM am 23.05.2014 auf der ILA Berlin

Fotos: alle Rechte bei Harald Halfpapp, Meerbusch

Erste Blüten

Der März hat gerade begonnen und eine der ersten blühenden Pflanzen in unserem Garten ist die Japanische Zierquitte (Chaenomeles japonica) mit ihren kräftigen roten Blüten.

Japanische Zierquitte (Chaenomeles japonica)

Japanische Zierquitte (Chaenomeles japonica) Anfang März 2014

HHA_2014_03_02_DSC_4711

Die Blüten sind noch voller Blütenstaub.

Fotos: alle Rechte bei Harald Halfpapp, Meerbusch